Gator Sand Bond XP

Gator Sand Bond XP

Polymersand für Fugen mit einer maximalen Breite von 3,80 cm

Gator Sand Bond XP ist für Betonsteine, Natursteine und Pflaster geeignet.

Reine und klare Polymere sorgen für eine schöne
lebendige und saubere Oberfläche

Technologie Haze Free
Haze Free Technology
  • Selbstinstandsetzung
  • Wiederstandsfähige und langlebige Polymere
  • Beständig gegen Frost, extreme Hitze und Erosion

BESCHREIBUNG

Gator Sand Bond XP ist eine einzigartige Mischung aus polymeren Bindemitteln und kalibriertem Sand erhältlich in den Farben Beige, Grau, Elfenbein und Schwarz. Die Installation von Gator Sand Bond XP ist fast immer identisch wie die vom ganz normalen Verfugungssand, außer für die zusätzliche Anwendung von Wasser. Sobald Gator Sand Bond XP setzt, wird es sehr fest und befestigt sich zwischen den Fugen. Die Polymerfuge bleibt aber gleichzeitig flexibel und gleicht Bewegungen aus. Die Fuge ist für ebene Flächen und für schräge Flächen mit Gefälle geeignet.
Gator Sand Bond XP ist für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet, für Terrassen, öffentliche Plätze, Parkplätze, Gehwege, Parkanlagen, Tiefgarageneinfahrten, Umrandungen von Swimmingpools, Gewerbegebiete usw. Gator Sand Bond XP ist in vier Farben erhältlich:

Produkteigenschaften

  • Hinterlässt keine Flecken auf dem Bodenbelag dank innovative Technologie
  • Kann zur Verfugung von Steinen bis zu einer Fugenbreite von 3,80 cm verwendet werden.

  • Setzt sich bei einer Temperatur ab dem Gefrierpunkt (0° C)

  • Kurze Setzungszeit. Beginnt sich zu setzen, sobald Wasser darauf besprüht wird.
  • Kann auch angewandt werden, wenn mit Regen zu rechnen ist (Setzungszeit: 1 Stunde ohne Regen).
  • Säcke sind wasserdicht
• Paletten, die nicht beschädigt sind, können im Freien gelagert werden.
  • Xtra Bindekraft: Hoher Anteil an Polymer

  • Xtra Haltbarkeit: Geeignet für öffentliche Bereiche mit niedriger bis mittlerer Verkehrsbelastung
  • Xtra Beständig: Geeignet für Bereiche mit überschüssigem Wasser und für schräge Flächen mit sehr steilem Gefälle

Verhindert

Anti-Weeds Logo
Verhindert das Wachsen von Unkraut
Anti-Insects Logo
Verhindert Schäden die durch Ameisen und sonstige Insekten verursacht werden
Anti-Errosion Logo
Verhindert Erosion die durch klimatische Bedingungen, wie Wind, Regen und Eis verursacht wird

4 FARBEN ZUR AUSWAHL

Gator Color Pallet

KLICKEN SIE HIER UM IHRE LIEBLINGSFARBE FÜR IHREN BODEN ZU WÄHLEN

CHOIX DE 4 COULEURS UNIQUES ET EXCLUSIVES

Gator Sand Bond XP IST NUR FÜR WASSERDURCHLÄSSIGEN UNTERBAU GEEIGNET. BEIM BETONUNTERBAU VERWENDEN SIE EUROSTONE BOND

GATOR SAND BOND XP INSTALLATION

WICHTIGE HINWEISE

  1. Die Steine müssen nach den geltenden Voschriften verlegt werden, bevor man mit Gator Sand Bond XP verfugt.
  2. Technische Daten finden Sie auf www.Alliancegator.com
  3. Nicht auf nassen oder feuchten Oberflächen anwenden, da die Verbindungsreaktion dazu führt, dass Gator Sand Bond XP an der Oberfläche haftet und nicht in die Fuge rinnt. Verwenden Sie nicht zu viel Wasser, das löst einerseits eine verbindende Reaktion aus und verdichtet andererseitsGator Sand Bond XP in den Fugen. Zu viel Wasser löst die Verdichtung wieder und vermindert das Endergebnis vonGator Sand Bond XP.
  4. Nicht auf nassen oder feuchten Fugen anwenden. Das würde das Endergebnis von Gator Sand Bond XP vermindern.
  5. Bevor Sie Gator Sand Bond XPverlegen, achten Sie auf die Temperatur über 0°C , kein Regen (für mind. 1 Stunde).
  6. Vermeiden Sie übermäßige Bewässerung oder Überflutung von gepflasterten Flächen.
  7. Beim Verlegen von Pflaster um ein in den Boden eingelassenes Schwimmbecken muss eine Abschrägung vom Pool wegführend von 1 cm pro Meter eingehalten werden. Alle gepflasterten Oberflächen müssen ein Drainagegefälle aufweisen, damitGator Sand Bond XPseine optimale Wirkung zeigt.
  8. Für tragende Mauern von Schwimmbäder muss Mörtel für die Fugen verwendet werden. Auf den restlichen gepflasterten Flächen rund um das Becken können Sie Gator Sand Bond XPverwenden.
  9. Gator Sand Bond XP nicht über Asphalt verwenden.
  10. Achten Sie darauf, der obere Rand der Fuge mindestens 3 mm niedriger ist als die Oberfläche der Pflastersteine. Die Fugen sollten nicht mit Fußgängerverkehr oder Reifen in Kontakt kommen. Das Produkt wird als Fugenmaterial verwendet.

Installation Step 1

Step 1

Schritt 1

Verlegen Sie die Pflastersteine ​​auf einem Sandbett. Vergewissern Sie sich, dass die Steine komplett blockiert sind und sich nicht mehr bewegen können

Installation Step 2

Step 2

Schritt 2

Stellen Sie sicher, dass die Steinoberfläche trocken ist. Kehren Sie den Polymersand in den Fugen ein. Mischen Sie den Polymersand nicht mit fremdem Material.

Installation Step 3

Step 3

Schritt 3

Verdichten Sie dann den Sand mit einer Rüttelplatte in mehrere Richtungen. Vergewissern Sie sich, dass Supersand Bond mindesten 3mm unter der Oberfläche von Bodenbelag sich befindet.

Installation Step 4

Step 4

Schritt 4

Wiederholen Sie die Schritte 1-3, um sicherzustellen, dass die Fugen vollständig gefüllt sind. Vergewissern Sie sich, dass Gator Sand Bond XP mindesten 3mm unter der Oberfläche von Bodenbelag sich befindet.

Installation Step 5

Step 5

Schritt 5

Entfernen Sie den auf der Pflasterung befindlichen überschüssigen Gator Sand Bond XP mit Hilfe eines feinen Besens.

Installation Step 6

Step 6

Schritt 6

Entfernen Sie den auf der Pflasterung befindlichen restlichen Gator Sand Bond XP mit Hilfe eines Laubgebläses. Je nach Oberflächenbeschaffenheit kann es auch angebracht sein, einen Laubsauger zu verwenden.

AKTIVIERUNG MIT WASSER (WICHTIGE HINWEISE)

  1. Bearbeiten Sie immer Oberflächenabschnitte (ca. 20 m² ) nacheinander.
  2. Gator Sand Bond XP nicht aus den Fugen auswaschen.
  3. Während der Aktiveirungsphase mit Wasser, darauf achten dass die Oberfläche nicht austrocknet.
  4. Beim Gefälle besprüht man die Oberfläche von unten nach oben.
  5. Verwenden Sie einen Gartenschlauch mit einer Regulierspritze und richten Sie einen feinen Sprühstrahl auf der Oberfläche.
Installation Step 7

Step 7

Schritt 7

Verwenden Sie einen Gartenschlauch mit einer Regulierspritze und richten Sie einen feinen Sprühstrahl aus ca. 1 Meter Höhe auf eine bestimmte Stelle für 10 bis 15 Sekunden. Warten Sie 3 bis 4 Minuten (nicht länger).

Installation Step 8

Step 8

Schritt 8

Wiederholen Sie den Schritt 5. Richten Sie einen feinen Sprühstrahl aus ca. 1 Meter Höhe auf eine bestimmte Stelle für 10 bis 15 Sekunden. Warten Sie 3 bis 4 Minuten (nicht länger), damit die Rückstände von Polymersand von der Oberfläche entfernt werden.

Installation Step 9

Step 9

Schritt 9

Wiederholen Sie noch einmal den Schritt 5. Richten Sie einen feinen Sprühstrahl aus ca. 1 Meter Höhe auf eine bestimmte Stelle für 10 bis 15 Sekunden. Warten Sie 3 bis 4 Minuten (nicht länger), damit die letzten Rückstände von Polymersand von der Oberfläche entfernt werden.

Installation Step 10

Step 10

Schritt 10

Entfernen Sie das auf der Pflasterung befindlichen überschüssiges Wasser und eventuelle Reste von Polymersand mit Hilfe eines Laubgebläses. Je nach Oberflächenbeschaffenheit kann es auch angebracht sein, einen Laubsauger zu verwenden.

WICHTIGDas Wasser, das in den Schritten 7 bis 9 verwendet wurde, löst einerseits eine verbindende Reaktion aus und verdichtet andererseits Gator Sand Bond XP in den Fugen. Es ist wichtig 3 mal zu bewässern. Viel zu wenig Wasser aktiviert nicht die verbindende Reaktion der Polymere und vermindert das Endergebnis von Gator Sand Bond XP.

ANLEITUNG ZUR VERLEGUNG VON GATOR SAND BOND XP
AUF EINE BEREITS EXISTIERENDE FLÄCHE

Schritt 1
Entfernen Sie mit einem Hochdruckreiniger jegliches Fugenmaterial zwischen den Pflastersteinen bis zu einer
Fugentiefe von mindestens 2,5 cm.

Schritt 2
Führen Sie dann Schritt 2 bis 10 von der Anleitung für der NEU ZU PFLASTERNDE FLÄCHE durch.

Böden mit Tonfliesen: Wenn man Gator Sand Bond XP für die Verfugung von Böden mit Tonfliesen benutzt, muss man darauf achten dass der Boden ganz trocken ist. Tonfliesen behalten die Feuchtigkeit. Es könnte deswegen zu einer vorzeitigen Reaktion der Polymere kommen, wenn Gator Sand Bond XP sich noch auf der Oberfläche befindet . In diesem Fall könnten Rückstände auf dem Boden bleiben. Machen Sie einen vorherigen Test, bevor Sie fortfahren.

Moos:  Gator Sand Bond XP verursacht nicht die Bildung von Moos auf den Fugen.
Die häufigsten Ursachen für Grünbelag, Moos auf den Fugen sind zu viel Schatten bzw. Schattenbereiche, Bäume und Pflanzen in der Nähe können eine grüne Verfärbung auf den Steinen und den Fugen verursachen. Dazu kommen Feuchtigkeitsprobleme, dauernd Feucht von unten oder oben, Unterbau ist nicht ausreichend wasserdurchlässig.

Diese Probleme sind bekannt, das betrifft aber alle Steine und Fugen von allen Herstellern.
Einfache Lösung: Mit einem Grünbelag Entferner, können Sie jederzeit dieses Problem beseitigen.

Benötigte menge

Schmale Fugen Breite Fugen
m2 m2
Farbe grau, beige , elfenbein
25 kg
6,58-8,13 2,17-4,26
Black Diamond
25 kg
6,00-4,75 2,00-3,90

Die Menge ist abhängig von der Form und Größe der Pflastersteine sowie von der Breite der Fugen.

Verpackung

Produkte Sack Säcke pro Palette
Gator Sand Bond XP – Beige 25 kg 56
Gator Sand Bond XP – Grau 25 kg 56
Gator Sand Bond XP – Elfenbein 25 kg 56
Gator Sand Bond XP – Schwarz 25 kg 56

Wasserdichte Plastiksäcke
Paletten, die geschlossen und nicht beschädigt sind, können im Freien gelagert werde

GATOR SAND BOND XP
VORBEREITUNG DER ZU VERFUGENDEN FLÄCHE UND UNTERGRUND

UNTERGRUND VORBEREITUNG

Gator Sand Bond XP Bond kann vielfältig eingesetzt werden, z. B. Straßen, Plätze, Fahrwege, Gehwege, Tiefgarageneinfahrten, Parkplätze, Parkanlagen usw. Die Pflastersteine müssen auf ein aus 2 Schichten Drainagebett verlegt werden. Die obere Schicht darf aus einem maximal 2,5 cm hohen Sandbett bestehen. Die untere Schicht muss aus mindestens 15,4 cm Schotterbett, mit einer Proctordichte von 98%, bestehen. (Siehe Grafik oben). Die Verlegefläche muss mindestens 1 Grad Neigung haben, damit das Wasser besser abfließen kann.

Eine Stunde

Alliance ist der einzige hersteller von polymersand der eine stunde setzungszeit vorsieht. Viele andere sehen eine viel längere setzungszeit vor. Während dieser zeit kann es aber regnen und der sand wird so aus den fugen ausgewaschen.
Außerdem kann man alliance polymersand bereits ab 0 grad verarbeiten, d.h. Währen der herbst/winterzeit, wo andere produkte nicht verarbeitet werden können.

Beschränkte Garantie

Der Hersteller kann nicht die Ergebnisse garantieren, da er keine Kontrolle über Oberfläche, Untergrund und die richtige Anwendung der Produkte hat.

Haftungsausschluss

Trotzdem stimmt der Hersteller zu, den Kaufpreis unter folgenden Voraussetzungen zu erstatten.
Der Kaufpreis wird erstattet wenn das Produkt nachweislich defekt ist und unter der Bedingung, dass man sich bei der Verarbeitung des Produktes, an die richtige Anwendung laut Anleitung zur Verlegung hält.
Ein Kaufnachweis ist für die Rückerstattung erforderlich. Die Parteien vereinbaren, dass die Erstattung des Kaufpreises die einzige Verpflichtung von Alliance Designer Produkte ist. Auf jeden Fall haftet Alliance Designer Produkte nicht für sonstige Schäden oder Kosten (einschließlich Entfernung oder Neuverlegung von Sand oder Steine ​​) sei es direkt oder indirekt. Soweit gesetzlich zulässig, schließt Alliance Designer Produkte jede Gewährleistung der Qualität, Gebrauchstauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck aus.

Außerdem haftet Alliance nicht für die Bildung von Moos und Grünbelag, die nach der Verlegung von Supersand Bond entstehen können. Supersand Bond verursacht nicht die Bildung von Moos auf den Fugen. Die häufigsten Ursachen für Grünbelag, Moos auf den Fugen sind zu viel Schatten bzw. Schattenbereiche,Bäume und Pflanzen in der Nähe, fehlende oder unzureichende Reinigung und fehlende Lüftung können eine grüne Verfärbung auf den Steinen und den Fugen verursachen. Dazu kommen Feuchtigkeitsprobleme, dauernd Feucht von unten oder oben, Unterbau ist nicht ausreichend wasserdurchlässig.

* ICPI Tech Spec #2 ( Construction of Interlocking Concrete Pavements)

Haze Free